Auf unserer Website setzen wir Cookies ein, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und unsere Website weiter verbessern zu können. Mit dem Button "Alle akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Über "Auswahl akzeptieren" können Sie die verwendeten Cookies eingrenzen. Weitere Informationen und eine Option zum Widerruf Ihrer Auswahl finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig:

Diese Cookies sind für die grundlegende Funktionalität notwendig. Dadurch können Sie sich auf unserer Website und im Forum anmelden oder Produkte mit unserem Online-Shop bestellen.

Statistik:

Mit diesen Cookies erheben wir anonymisiert Nutzungsdaten für unsere Website. So können wir beispielsweise sehen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind und welche Auflösungen verwendet werden. Anhand der Informationen optimieren wir unsere Website, um Ihnen eine möglichst gute Benutzererfahrung bieten zu können.

Notwendig
Statistik

Mehr

PCAN-Ethernet Gateway FD DR

2021-02-01 • CAN-FD-Anbindung per Ethernet


Die PCAN-Gateway-Produktfamilie von PEAK-System ermöglicht die Übertragung von CAN-Nachrichten über IP-Netzwerke. Mit dem PCAN-Ethernet Gateway FD DR veröffentlicht das deutsche Unternehmen ein neues Modell, dass neben dem klassischen CAN- auch den modernen CAN-FD-Standard unterstützt. Zwei High-Speed CAN-Schnittstellen ermöglichen die Anbindung von CAN-FD-Bussen mit Datenbitraten bis zu 10 Mbit/s. Die Verbindung zum IP-Netzwerk erfolgt über Ethernet. Ein AM5716-Sitara-Prozessor stellt die benötigte Leistung zur Verfügung.

Wird ein CAN-Bus mit einem PCAN-Ethernet Gateway FD DR ausgestattet, genügt eine LAN-Schnittstelle für den Zugriff auf den CAN-Bus mit einem oder mehreren Computern. Ein konventionelles CAN-Interface ist nicht erforderlich. Bei Verwendung von zwei Gateways können weit entfernte CAN-Busse über ein IP-Netzwerk miteinander verbunden werden. Der limitierende Faktor der maximalen CAN-Bus-Länge spielt dabei keine Rolle.

Die Konfiguration der PCAN-Gateway-Produktfamilie erfolgt wie bei einem herkömmlichen Internet-Router über eine Weboberfläche. Dabei stehen Statusinformationen und Einstellungen der Kommunikationsschnittstellen, Nachrichtenweiterleitungen und Filter zur Verfügung. Alternativ ermöglicht eine JSON-Schnittstelle den Zugriff per Software.

Erweiterung der PCAN-Gateway Software


Das neue PCAN-Ethernet Gateway FD DR wird als erstes Modell der Produktfamilie mit der neuen Konfigurations-Website 3.1.0 und dem JSON-Interface 2.0.0 ausgeliefert. Die wichtigsten Neuerungen sind:

  • Erweiterung der CAN-Konfiguration für die Aktivierung- und Deaktivierung der CAN-FD-Unterstützung, Auswahl der Clock-Frequenz und Festlegung der Datenbitrate
  • Neue Option zur Konfiguration benutzerdefinierter Bitraten über einen Register-String. Der String kann komfortabel mit unserem Bit Rate Calculation Tool oder mit PCAN-View erzeugt werden
  • Installation von Softwareupdates alternierend auf zwei Partitionen. Dadurch ist nach einem Update eine Reaktivierung der vorherigen Software-Installation möglich, entweder über die Website oder mit dem Reset-Taster
  • Neue Seite Device-Monitoring für die Darstellung verschiedener Hardware-Statusinformationen wie CPU-Last, Eingangsspannung und Temperatur
  • Sicherer Zugriff auf die Website oder das JSON-Interface mit https

Darüber hinaus wurde die Konfigurationsdatei überarbeitet und mit der Format-Version 2.0.0 veröffentlicht. Die Überarbeitung beinhaltet die Erweiterungen für CAN FD sowie eine Revision der Bezeichnungen.

Ausführliche Information zur Software, der Website und dem JSON-Interface finden Sie in der PCAN-Gateway FD Versionshistorie.


Produktseite: PCAN-Ethernet Gateway FD DR
PCAN-Gateway FD Versionshistorie