Auf unserer Website setzen wir Cookies ein, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und unsere Website weiter verbessern zu können. Mit dem Button "Alle akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung aller Cookies zu. Über "Auswahl akzeptieren" können Sie die verwendeten Cookies eingrenzen. Weitere Informationen und eine Option zum Widerruf Ihrer Auswahl finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendig:

Diese Cookies sind für die grundlegende Funktionalität notwendig. Dadurch können Sie sich auf unserer Website und im Forum anmelden oder Produkte mit unserem Online-Shop bestellen.

Statistik:

Mit diesen Cookies erheben wir anonymisiert Nutzungsdaten für unsere Website. So können wir beispielsweise sehen, welche Inhalte für unsere Besucher interessant sind und welche Auflösungen verwendet werden. Anhand der Informationen optimieren wir unsere Website, um Ihnen eine möglichst gute Benutzererfahrung bieten zu können.

Notwendig
Statistik

Mehr

PPCAN-Editor 2

Umfangreiche Konfigurationssoftware für I/O-Module

Die Software PPCAN-Editor 2 ermöglicht eine umfassende Konfiguration verschiedener I/O-Module mit CAN-Anbindung wie die PCAN-MIO, den PCAN-Router Pro oder das MU-Thermocouple1 CAN.

Zu Anfang einer solchen Konfiguration erfolgt eine Definition der ein- und ausgehenden CAN-Nachrichten. Dem Anwender stehen anschließend je nach Hardware eine Vielzahl von Funktionsblöcken und andere Einstellungen für die Verarbeitung des CAN-Datenverkehrs zur Verfügung. Abschließend werden die Konfigurationsdaten per CAN an das Modul übertragen. Dafür ist ein CAN-Interface der PCAN-Reihe erforderlich.

  • Definition ereignisgesteuerter oder periodischer CAN-Nachrichten-Übertragung
  • Manipulation von Daten durch die grundlegenden Funktionen Scale und Offset
  • Vielfältige Funktionsblöcke für die Verarbeitung von Messgrößen wie beispielsweise Hysterese, Kennlinien, mathematische Rechenoperationen und logische Verknüpfungen
  • Multiplexer-Funktion zur bedingten Behandlung von CAN-Daten (nur bei PCAN-MIO und PCAN-Router Pro)
  • Selektive Weiterleitung von CAN-Daten über Gatewayfunktionen
  • Bedingte Ausführung von Funktionsblöcken über Vergleichsfunktionen
  • Einstellung der modulspezifischen Parameter
  • Import von Symboldateien des PCAN-Symbol Editors zur komfortablen Definition der ein- und ausgehenden CAN-Nachrichten
  • Übertragung der Konfiguration über CAN (CAN-Interface der PCAN-Reihe erforderlich)

Systemvoraussetzungen


  • Windows® 10, 8.1 (32/64-Bit)
  • Mindestens 2 GB RAM und 1,5 GHz CPU
  • Für die CAN-Bus-Anbindung: PC-CAN-Interface von PEAK-System
  • PPCAN-Editor 2-Software
  • Dokumentation im HTML-Help-Format
  • Funktionsblock-Referenz im PDF-Format

PPCAN-Editor 2

Konfigurationssoftware für PCAN-MIO und PCAN-Router Pro für Windows® 10, 8.1 (32/64-Bit).

Download

PPCAN-Editor Funktionsblock-Referenz

Deutsch Englisch

Zusätzliche Informationen: