PCAN-Basic
API zur Anbindung an CAN- und CAN-FD-Busse

ACHTUNG! Windows® XP wird nicht mehr unterstützt!


Bitte beachten Sie: Ab Version 4.0.3 unterstützt die PCAN-Basic API Windows® XP nicht mehr. Anwendungen, die mit einer älteren Version der API entwickelt wurden, starten nach einem Update auf 4.0.3 unter Windows® XP aus diesem Grund nicht mehr.


Beschreibung

Die PCAN-Basic API (Application Programming Interface) ermöglicht die einfache Entwicklung leistungsstarker Software mit CAN- und CAN-FD-Unterstützung. Die API beinhaltet alle Funktionen, die für die Kommunikation der Applikation mit einer PCAN-PC-Hardware benötigt werden. Durch das betriebssystemübergreifende Konzept können Softwareprojekte mit wenig Aufwand zwischen den Plattformen portiert werden.

PCAN-Basic besteht aus dem eigentlichen Gerätetreiber und einer Interface-DLL, welche die API-Funktionen zur Verfügung stellt.

Als Nachfolger von PCAN-Light bietet PCAN-Basic einen vergrößerten Funktionsumfang und eine erweiterte Sprachunterstützung. Sie stellt dem Entwickler unter C++, C#, C++/CLR, Delphi, VB.NET, Java und Python 2.x vielfältige Funktionen zur Verfügung.

CAN FD


PCAN-Basic für Windows® unterstützt ab Version 4 den neuen Standard CAN FD (CAN with Flexible Data rate), der sich vor allem durch eine höhere Bandbreite bei der Datenübertragung auszeichnet.

Hinweis: PCAN-Basic für Windows® CE unterstützt neuen CAN-FD-Standard nicht.

PCAN-Basic für Windows® CE


PEAK-System bietet die PCAN-Basic API zur Entwicklung eigener CAN-Applikationen für Windows® CE 6.x an. Der Programmierer kann dafür auf die Sprachen C++, C# und VB.NET zurückgreifen.

PCAN-Basic für Linux


PEAK-System bietet die PCAN-Basic API zur Entwicklung eigener CAN-Applikationen für Linux an. Der Programmierer kann dafür auf die Sprachen C++, Java und   Python 2.x zurückgreifen.

Leistungsmerkmale

  • API zur Entwicklung von Anwendungen mit CAN- und CAN-FD-Anbindungen
  • Unterstützt die CAN-Spezifikationen 2.0 A/B und FD
  • Unterstützt die Betriebssysteme Windows® 10, 8.1, 7 (32/64-Bit), Windows® CE 6.x und Linux (32/64-Bit)
  • Gleichzeitig können eine eigene und mehrere Applikationen von PEAK-System auf einem physikalischem Kanal betrieben werden
  • Anwendung einer einzigen DLL für alle unterstützten Hardware-Typen
  • Nutzung von bis zu 16 Kanälen pro Hardware-Typ (abhängig von dem verwendeten PEAK-CAN-Interface)
  • Einfaches Umschalten zwischen den Kanälen einer PCAN-PC-Hardware
  • Zugriff auf die CAN-Kanäle eines PCAN-Gateways über den neuen Hardware-Typ PCAN-LAN
  • Treiberinterne Pufferung von bis zu 32.768 CAN-Nachrichten pro CAN-Kanal
  • Genauigkeit der Zeitstempel von empfangenen Nachrichten bis zu 1 µs (abhängig von dem verwendeten PEAK-CAN-Interface)
  • Unterstützung der PEAK-System Trace-Formate Version 1.1 und 2.0 (für CAN-FD-Anwendungen)
  • Zugriff auf spezielle Hardwareparameter wie beispielsweise Listen-Only-Mode
  • Benachrichtigung der Applikation über Windows-Events beim Empfang einer Nachricht
  • Unterstützung von CAN-Error-Frames
  • Erweitertes System für Debuggingoperationen
  • Mehrsprachige Debuggingausgabe
  • Ausgabesprache abhängig vom Betriebssystem
  • Definition eigener Debugging-Information möglich
  • Thread-safe API

Systemvoraussetzungen


  • Windows® 10, 8.1, 7 (32/64-Bit), Windows® CE 6.x, Linux (32/64-Bit)
  • Mindestens 2 GB RAM und 1,5 GHz CPU
  • Für die CAN-Bus-Anbindung: PC-CAN-Interface von PEAK-System

    Hinweis: Parallel-Port-CAN-Interfaces werden nur auf 32-Bit-Systemen unterstützt.

 

Funktionsüberblick


Verbindung:

  • Initialize: Initialisierung einer CAN-Hardware, Setzen der Übertragungsrate, Anmelden am Treiber
  • InitializeFD: Initialisierung einer CAN-FD-Hardware
  • Uninitialize: Abmelden vom Treiber

Konfiguration:

  • SetValue: Einrichten der Hardwareparameter wie Debug-Log, Listen-Only und Auto-Reset
  • FilterMessages: Registrierung von Nachrichten für den Empfang

Information:

  • GetValue: Auslesen der DLL- und API-Informationen
  • GetStatus: Auslesen der CAN-Bus-Statusinformationen
  • GetErrorText: Liefert eine Beschreibung des Fehlercodes

CAN-Kommunikation:

  • Read: Lesen einer CAN-Nachricht bzw. des Status inkl. Timestamp
  • ReadFD: Lesen einer CAN-FD-Nachricht
  • Write: Senden einer CAN-Nachricht (11/29-Bit-ID und RTR möglich)
  • WriteFD: Senden einer CAN-FD-Nachricht
  • Reset: Löschen des Sende- und Empfangspuffers

 

 

 

Lieferumfang

  • PCAN-Basic Interface-DLLs (32/64-Bit)
  • Beispiele und Header-Dateien für alle gängigen Programmiersprachen
  • Dokumentation im PDF- und HTML-Help-Format

Downloads

PCAN-Basic API

API zur Entwicklung von Anwendungen mit CAN- und CAN-FD-Anbindungen für Windows® 10, 8.1, 7 (32/64-Bit)

PCAN-Basic API (Linux)

API zur Entwicklung von Anwendungen mit CAN-Anbindung für Linux

PCAN-Basic-Downgrade von Visual Studio-Projekten

Mehr

Zusätzliche Informationen auf anderen Seiten:

PCAN-Basic API Versionshistorie (Englisch)
PCAN-Basic API (Linux) Versionshistorie (Englisch)
Ein Vergleich unserer APIs für die Entwicklung von CAN-FD- und CAN-Anwendungen
APIs für normierte Protokolle aus dem Automotive-Bereich
Der neue Standard CAN FD: Unterstützung und kompatible Produkte
PEAK-System Forum: Abschnitt für die PCAN-Basic API für Fragen und Support (Englisch)

 

Diese Website verwendet Cookies für Analysen, die Anmeldung im Online-Shop und im Forum sowie die Durchführung einer Bestellung. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über deren Einsatz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.